T. C. Boyle

Die Frauen

Roman

Übersetzt von Dirk van Gunsteren

»Ein höllischer Spaß.« Sven Boedecker in der ›SonntagsZeitung‹

»Ein höllischer Spaß.« Sven Boedecker in der ›SonntagsZeitung‹Er ist genial, exzentrisch und der berühmteste Architekt der USA – wenn nicht gar der Welt: Mit der überlebensgroßen Figur Frank Lloyd Wright porträtiert T.C. Boyle einen weiteren mythischen Amerikaner. Mitten in der Prärie hat Wright sich einen Traum verwirklicht: das Anwesen Taliesin. Hier lebt und arbeitet er mit seinen treuen Schülern und seinen geliebten Frauen, die erbitterte Kämpfe gegen ihre Nebenbuhlerinnen und gegen die bigotte US-amerikanische Gesellschaft führen: die aparte Tänzerin aus Montenegro, die exaltierte Morphinistin und – natürlich – Mrs Wright. Boyles Geschichte des großartigen Egomanen ist zugleich eine Kritik an der Prüderie der Amerikaner in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Die Frauen
560 Seiten 9,25 € (D)
© dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, 2010
Taschenbuch
ISBN: 978-3-423-13927-4